dEs ToDeS sTiLLe...

Und plötzlich war alles anders,

nichts ist so wie es einmal war.

Ängste werden verworren wahr,

und mit einem mal kommt des Todes stille.

Vernehme nicht mal deine Stimme.

Meine Augen sehen schwarz,

sehen nicht ein Fünkchen Licht,

und ich spüre das ich falle bin ganz und gar auf den Tod erpicht.

Doch plötzlich spür ich in der Dunkleheit,

eine stehts bekannte Wärme die mich ganz und gar erfüllt,

und vorübergehend meine Sehnsucht stillt.

Dein kurzer Blick wirkt so verwirrt,

Ich spüre das mich wieder Angst erfüllt.

Angst das du letzdenendes doch noch gehst mich wie die vielen vor dir,

mich hier einfach im Stiche lässt.

Doch keine Träne miene Wangen nässt.

Den die Hoffnung  stirbt zuletzt noch vorher werde ich vergehen

und am Ende mit all mienen Engel im Tode stehn....

1.9.07 12:37

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen